Die Vielseitigkeitsprüfung im Hundesport

IPO (Internationale Prüfungsordnung) setzt sich aus 3 Disziplinen zusammen:

  • Fährte (Nasenarbeit)
  • Unterordnung (Grundgehorsam)
  • Schutzdienst  (Der Hund lernt NICHT einen Menschen zu beißen,
    er erbeutet vielmehr den Schutzärmel und lernt, auch in Extremsituationen zu gehorchen.)

Je nach Leistungsklassen (1-3) werden unterschiedlich hohe Ansprüche an Hund und Hundeführer gestellt. Beim IPO-Hundesport geht es sowohl um das Gehorsamkeitstraining, als auch um triebliche Beutespiele.

Vom Welpenalter an formen wir über Bindungsspiele ein stabiles Hund-Mensch-Team. Kleinschrittige Übungen,   mit Futter und Beutespielen als Motivation, führen Hund und Hundeführer mit der Zeit zur perfekten Ausführung der verschiedenen Aufgaben.

Stets stehen bei uns aber der Spaß und die Freude am gemeinsamen Tun im Vordergrund.