Viele Hundebesitzer hegen den Wunsch, gemeinsam mit ihrem Hund am Rad einen Ausflug in die Natur zu machen. Unbestritten ist dies eine tolle körperliche Auslastung sowie ein sehr gesunder Muskelaufbau für den Hund – vorausgesetzt der Hundeführer weiß, was dabei zu beachten ist und der Hund hat gelernt, an lockerer Leine entspannt neben dem Rad herzulaufen.

Genau dies üben wir gemeinsam in einem Seminar. 

Nach einer kurzen, theoretischen Einweisung und Trockenübungen auf dem Übungsgelände werden an verschiedenen Stationen spezielle Lernziele erarbeitet:

  • Gewöhnung an das Rad
  • Sicheres Anfahren und Anhalten
  • lockeres Mitlaufen an der Leine am Rad
  • Richtungsänderungen, Slalom
  • Notfall „Stopp“-Signal für brenzlige Situationen
  • passieren von engen Passagen
  • passieren von Fremdhunden am Rad

Zum krönenden Abschluss machen wir eine kurze Ausfahrt auf Feldwegen entlang der Naab.

Das Seminar wurde für einen Nachmittag konzipiert und ist für gesunde Hunde aller Rassen geeignet, älter als ein Jahr. Eine grundlegende Leinenführigkeit und Verträglichkeit mit Artgenossen sind allerdings Voraussetzung für die Teilnahme. Bei einer persönlichen Anmeldung im Vereinsheim müssen Impfbuch und der Nachweis einer Tierhalterhaftpflichtversicherung vorgelegt werden. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht nötig.
Das eigene Fahrrad und ein Helm müssen mitgebracht werden. Der Hund benötigt ein einfaches Halsband mit Führleine. Mit Anbindevorrichtungen am Rad wird nicht trainiert.
Bei Interesse können regelmäßige Ausfahrten angeboten werden, was auch als Training für die Ausdauerprüfung angesehen werden kann.

 

Genaue Termine findest du unter „Termine“. Weitere Informationen gibt es bei der Ausbildungswartin
Colette Pirzer unter 09471/600760.